Vortrag · Diverses

Futurezone Day


E-Sports, Gaming, Mobilität und Paid-Content-Modelle für Medien: Über diese und noch viele andere Themen wird beim heurigen futurezone day diskutiert, der am 15. November über die Bühne geht.

Bereits zum dritten Mal lädt die futurezone Leser, Branchenvertreter und Interessierte auf die Fachveranstaltung ein. Veranstaltungsort wird heuer der Erste Campus, Am Belvedere 1, im zehnten Wiener Gemeindebezirk sein. Neben einer Keynote und mehreren Diskussionspanels wird es noch ein umfangreiches Rahmenprogramm geben.

Das Schwerpunktthema heuer ist E-Sports. Die Keynote „E-Sport – We are Gamers“ wird Rafael Eisler halten, besser bekannt als VeniCraft. Er ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Let's Player und Gaming-Streamer Österreichs. Alleine auf YouTube hat er über 450.000 Abonnenten

Eisler wird auch an einem Panel teilnehmen, in dem E-Sports-Profis, Influencer und Forscher über ihren Alltag, die Szene in Österreich und zukünftige Entwicklung diskutieren. Im zweiten Panel wird der wirtschaftliche Aspekt von E-Sports behandelt. Hier wird beleuchtet, wie Unternehmen von E-Sports profitieren können, in Bereichen wie Sponsoring, Marketing und Events und gleichzeitig dadurch die Szene und der E-Sport-Standort Österreich gestärkt wird.

Women in Tech und Mobility

Neben E-Sports werden auch andere, aktuelle Technologiethemen behandelt. Dazu zählt etwa das Panel „Women in Tech“. Hier wird diskutiert, wieso die Technologiebranche immer noch so stark männlich dominiert ist.

Im Panel zu Paid Content wird erörtert, wie Medien in einer „im Internet ist alles gratis“-Welt zukünftig Geld verdienen werden. Beim Panel zum Thema Mobility geht es um smarte Straßen, selbstfahrende Autos und alternative Transportkonzepte. Zwischen den Panels können Gäste bei Getränken an der Start-up Bar von A1 networken, oder in virtuelle Realitäten eintauchen.

Tickets für den Futurezone Day

Der futurezone day findet am 15. November 2018 von 9 bis 15 Uhr am Erste Bank Campus in Wien statt. Wer sich bis zum 14. Oktober sein Ticket sichert, zahlt 20 Euro. Der reguläre Preis beträgt 30 Euro. Studenten bekommen Tickets ebenfalls zum ermäßigten Preis von 20 Euro.


Vergangene Termine