Theater

Für immer Peter Pan!


Das Motto des achten Nachwuchs-Theater-Wettbewerbs Für immer Peter Pan! ist auf reges Interesse gestoßen. Insgesamt wurden 73 Projekte eingereicht, vorwiegend aus dem deutschsprachigen Raum, einzelne Einreichungen kamen aus der EU und Südamerika.

Nach drei Tagen intensiver Hearings, zu denen 12 Gruppen eingeladen waren, stehen jetzt die FinalistInnen fest. Ausgewählt wurden vier Projekte, die uns durch einen klaren inhaltlichen Fokus und eine schlüssige theatralische Umsetzung überzeugen konnten.

Die Finalistinnen:

Lena Rasovsky, Jessyca R. Hauser, Alexander Tilling, Anna Laner, Nancy Mensah Offei mit
LOST: girls and pirates and songs
Vom Wunsch verloren zu gehen angesichts der Anforderungen des Erwachsen-Seins erzählen Rasovsky/Hauser/Laner/Mensah Offei/Tilling.


Carolyn Amann, Katharina Paul, Angelina Berger, Christina Cervenka, Benjamin Kornfeld und Fabian Schiffkorn mit
FairyDust ™
Die schöne neue Arbeitswelt der Internet Start-Ups mit ihrer Vernutzung antikapitalistischer Lebensentwürfe ist das Thema von Amann/Paul.


Theresa Thomasberger, Anna-Sophie Fritz und Jean Philipp Oliver Viol mit
ALB [when Alice met Peter]
Als Liebesgeschichte erzählt das Team Thomasberger/Fritz/Viol von der Lähmung angesichts der Überfülle an Möglichkeiten. Alice hat eine Depression namens Peter.


Banafshe Hourmazdi und Frederik Müller mit
Meine Nase läuft
Die zeitgenössische Partykultur mit ihrem Glücksversprechen des seligen Vergessens untersuchen Hourmazdi/Müller. Hat sie subversives Potential, oder erschöpft sie sich im Eskapismus?

Die ausgewählten 20-Minuten-Projekte werden 3 Wochen in der Bar&Co zu sehen sein (Premiere: 1. Juni 2015). Den Gruppen steht in der Probenphase die Regisseurin Katharina Schwarz als Coach zur Seite.


Vergangene Termine