Pop / Rock

Fünferl - Um a Fünferl a Durchanand Mittwoch


Der musikalisch-theatralische Durchanand ("... um a Fünferl") ist Programm: Blasmusik, Lieder, Literatur, Theater, Klamauk, Unfug, Betrachtungen über die Unausweichlichkeit des Lebens und über die Leichtigkeit des Seins. Irrwitzige Posaunensoli mischen sich mit bodenständiger Weltsicht, es geht um die Liebe und um das Sterben, um das Reden und um das sich Versprechen, um vorher und danach, um "mei is des schee" und "Schmarrn!". Und plötzlich zwitschern die Vögel! Eine g'schamig Verliebte wird zur Schönheitskönigin, ein verstorbener Großvater zur Nahrungsquelle, ein Scheidungsanwalt zum Liebhaber, (You Do Something To Me), dazu eine willige Waltraud, wallende Weißwürst oder wollerne Wegweiser und dazwischen: Musik, Musik, Musik.

"Fünferl" ist laut und leise, nie deftig, aber bestimmt. "Fünferl" ist einzigartig, denn diese Mischung macht sonst keiner. „Zum Weinen schön und genial unterhaltsam“, schreiben die Kritiker und nennen die vier Fünferl "Botschafter der Kultur der Heiterkeit". "Lachverweigerer haben keine Chance!" (Südwestpresse)

Besetzung:

Johanna Bittenbinder findet alles "so schee", singt und schlägt die große Trommel. Die Schauspielerin ist aus vielen Film- und Fernsehproduktionen bekannt. (Tatort, Bulle von Tölz, München 7 u.a. ) Sie spielte in den Rosenmüller-Filmen „Wer früher stirbt, ist länger tot“, „Beste Gegend“ und „Beste Zeit“. 2014 war sie für ihre Rolle in dem ZDF-Film "Zwei Allein" für den Deutschen Fernsehpreis als beste Schauspielerin nominiert. Außerdem spielt sie die Hauptrolle (Polizeiobermeisterin Gisela Wegmeyer) in den Niederbayern-Krimis des Bayerischen Fernsehens „Sau Nummer vier“(2010) und „Paradis 505“ (2013)

Heinz-Josef Braun wirkte in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit („Wer früher stirbt, ist länger tot“, "Tatort", "Polizeiruf", "Unter Verdacht", "Orange", "Paradies 505"). Er ist außerdem mit Soloprogrammen als Kabarettist und Musiker unterwegs. Von 1983 bis 1999 war er Bassist bei „Haindling“. Im Fünferl-Programm erzählt er von den Aalen im Fluß Würm, singt, trompetet und bedient die Gitarre.

Andreas Koll ist renommierter Volkskultur-Experte und praktiziert das an der Tuba, hält den Abend aber für einen "Schmarrn".

Sebi Tramontana, als Jazzposaunist weltweit unterwegs, macht aus Tönen Ereignisse, er ist ein Virtuose im besten Sinn, ein Paganini der Posaune.


Vergangene Termine