Kunstausstellung

From Teheran with Love



In dieser Ausstellung beleuchten zwei Kuratorinnen – die eine Insiderin, die andere Außenstehende – den Schmelztiegel aus unterschiedlichen künstlerischen Perspektiven: Fotografien, Filme und Videos vermitteln einen lebendigen Eindruck von der Geschichte, dem Charme und den vielen Seiten Teherans.

Talk zur Ausstellung: „From Tehran with love … Porträt einer Stadt“
mit Gogo Kempinger

Eine Stadt, zwei Gesichter: Teheran ist der Inbegriff von Stau, desolaten öffentlichen Verkehrsmitteln und Verschmutzung, ebenso aber bekannt für eine rege Kunstszene und seine herzliche Bevölkerung. Teheran: Hauptstadt des Iran, Stadt der Lügen, der Träume, der Hochhäuser. Seine Bewohner sind Teheran in inniger Hassliebe verbunden. Nicht-Iraner haben meist keine Ahnung, was sie hier erwartet. In dieser Ausstellung beleuchten zwei Kuratorinnen – die eine Insiderin, die andere Außenstehende – den Schmelztiegel aus unterschiedlichen künstlerischen Perspektiven: Fotografien, Filme und Videos vermitteln einen lebendigen Eindruck von der Geschichte, dem Charme und den vielen Seiten Teherans.

Kuratiert von: Mehrva Arvin, Gudrun Wallenböck