Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung · Film

Friedl Kubelka vom Gröller


Museum der Moderne Salzburg Mönchsberg

5020 Salzburg, Mönchsberg 32

Sa., 20.06.2020 - So., 01.11.2020

Mo: Geschlossen
Di: 10:00 - 18:00 Uhr
Mi: 10:00 - 20:00 Uhr
Do: 10:00 - 18:00 Uhr
Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Sa: 10:00 - 18:00 Uhr
So: 10:00 - 18:00 Uhr

Die Ausstellung würdigt Friedl Kubelka vom Gröller (1946 London, UK – Wien, AT) als eine der bemerkenswertesten österreichischen Künstler_innen der vergangenen Jahrzehnte.

Seit den späten 1960er-Jahren arbeitet Kubelka vom Gröller an einem Werk, dessen Pionierleistungen weitverzweigte Bezugspunkte aufweist: zur konzeptuellen Fotografie, zum Avantgarde- und Experimentalfilm, zur feministischen Kunst und zur Freud’schen Psychoanalyse. All diese Ebenen vereinigen sich im Hauptinteresse der Künstlerin, die auch ausgebildete Psychoanalytikerin ist: der Erkundung der psychologischen Kraft des Porträts. Was sie am Porträt als Genre fasziniert, ist nicht seine Funktion als Instrument politischer und medialer Inszenierung, sondern sein Potenzial, uns eine Begegnung mit uns selbst und mit anderen Menschen zu ermöglichen.

Mit ihrem Werk und der von ihr gegründeten Schule für künstlerische Photographie und der Schule für unabhängigen Film steht Kubelka vom Gröller für eine grundlegende Auseinandersetzung mit den Medien Fotografie und Film.

Die Ausstellung bietet die seltene Gelegenheit, ihr Werk in einer umfassenden Zusammenschau von Fotoarbeiten und Filmen aus den Beständen der Sammlung Generali Foundation, der Fotosammlung des Bundes und der Sammlung des Museum der Moderne Salzburg, komplettiert mit Leihgaben der Künstlerin, zu sehen.