Vortrag

Freya Martin: Was Wien ausmacht


Ohne sie wäre Wien nicht Wien… Traditionshäuser gehören zu Wien wie die Hofburg, die Fiaker oder eben auch die Sachertorte. Sie prägten und prägen auch heute noch immer das Bild der Innenstadt und sind ein Teil der Kulturgeschichte Wiens. Vor allem in der „goldenen“ Gründerzeitära mit ihrem großbürgerlich-liberalen Aufschwung kamen aus allen Teilen Kakaniens aufstrebende Entrepreneure in die stetig wachsende Metropole Wien und waren Gründer von angesehenen Familien- und Traditionsbetrieben. Und nicht wenige unter ihnen waren jüdischen Ursprungs und Glaubens. Unterschiedlich gestalteten sich die Verläufe und Schicksale der Betriebe aus wirtschaftlicher, familiärer oder auch politischer Sicht. Ob das berühmte Liliputkonfekt von Altmann & Braun am Graben oder Knize. Sie alle sind ein Stück vom „alten Wien“ und von dem, was Wien ausmacht!

Freya Martin studierte Germanistik und Theaterwissenschaft in Wien. Zahlreiche Publikationen u. a. „Der Nitsch und seine Freunde“, „Das etwas andere Weinviertel“ sowie Beiträge für verschiedene Magazine. Die Autorin lebt in Wien.

Freya Martin im Gespräch mit DI Georg Gaugusch von Jungmann & Neffe.

Einlass 18:15 Uhr

Eintritt frei


Vergangene Termine