Vortrag · Theater

Fremd oder nicht fremd?


In der neuen politischen Diskussionsreihe des Theaters in der Josefstadt Zeitpunkt Josefstadt wird Corinna Milborn, eine der profiliertesten Journalistinnen dieses Landes, ab Oktober unter anderem Barbara Frischmuth und Michael Häupl in der Josefstadt begrüßen.

Im Jänner dieses Jahres fand im Theater in der Josefstadt eine Veranstaltung mit dem Titel "Nous sommes Charlie" statt.

Auf der Bühne meldeten sich Menschen wie Carla Amina Baghajati, Arik Brauer, Bischof Michael Bünker, Sandra Cervik, Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg und andere angesichts der grauenhaften Ermordung von Karikaturisten in Paris auf berührende und eindringliche Weise zu Wort.
An diesem 25. Jänner 2015 war der Zuschauerraum bis auf den letzten Platz besetzt. Das hat gezeigt, dass die Josefstadt als Theater nicht nur das Politische und das Literarische miteinander verbinden und auf die Bühne bringen kann, sondern auch muss.

Anlässlich der bevorstehenden Wien-Wahl und der angespannten politischen Situation wollen wir in literarischen Texten und Diskussionen die Frage stellen: FREMD ODER NICHT FREMD?

Platzkarten an unseren Kassen und via Telefon und Internet ab Do, 10. September erhältlich.

Weitere Teilnehmer werden aus Aktualitätsgründen kurzfristig bekanntgegeben.


Vergangene Termine