Pop / Rock · Kabarett

Freitag, der 13.!


Ein bunt zusammengewürfelter Haufen macht sich auf die Reise. Eine Reise in die Welt der Bühnen. Jeder für sich ein einzigartiger Kapazunder, alle zusammen ein Feuerwerk der Unterhaltung!

Doris Maria Hauser (www.dorish.at) nimmt sich dem Thema: „Haben Sie schon einmal Pech gehabt, und es war nicht Freitag, der 13.? Kann es sein, dass es mit dem Datum an sich vielleicht gar nichts zu tun hat?“ und millionen anderer Themen an, und begrüßt diesmal an ihrer Seite:

Leopold Toriser wurde einem breiteren Publikum 2014 als Finalist der ORF-Sendung „Die Große Comedy Chance“ bekannt. In seinem Programm erlebt er die letzten Abenteuer des 20. Jahrhunderts. Schon im Kindergarten löst er
mit einem Kartoffelstempel um ein Haar eine Revolution aus, nur knapp bleibt Kunst und Gesellschaft der ultimative Ikonoklasmus erspart. Warum sich die Geschichte ausgerechnet im elterlichen Kühlschrank fortsetzt
sehen Sie am besten selbst, Sie würden es sowieso nicht glauben!

www.toriser.com

Claudia Sadlo, eine aufstrebende Waldviertler Jungkabarettistin gewinnt im Februar 2014 bei einem Wettbewerb einen abendfüllenden Solo-Auftritt. Unerwartet steht sie vor einer Herausforderung: „Kann ich in 24 Tagen ein Kabarett-Programm schreiben, mir das auch merken und in abendfüllender Länge – jedoch kurzweilig- darbieten?“ Direkt und unverblümt erzählt die Newcomerin vermeintlich harmlose Alltagsgeschichten. Dabei greift sie skurrile Details auf, die sie mit Pointen gewürzt, dem Publikum serviert.
https://www.facebook.com/sadlo.claudia

Der Musiker Dominik Renner, aus dem südlichen Burgenland, ist ein riesiger Fan vom sogenannten „Austropop“. Er selbst bezeichnet sich auch selbst als „Verfechter“, „Kämpfer“ und „Behüter“ des Austropops. Wer seiner Musik ein offenes Ohr schenkt, der wird sehr schnell erkennen, dass sich seine Lieder immer mit tiefgründigen Themen, die Ihn beschäftigen, inspirieren, schockieren und motivieren auseinander setzen.
https://www.facebook.com/pages/Dominik-Renner-Music/1508448606070378?fref=ts

Der Globalisierungskritiker, Liedermacher und Satiriker Harald Pomper befasst sich mit Fehlentwicklungen in Politik und Wirtschaft und nimmt augenzwinkernd kleine Schwächen der Spezies „Mensch“ aufs Korn.
Manchmal mit spitzer Ironie, manchmal böse-direkt, kommt ein buntes thematisches Potpourri auf den Programmteller: Von Arbeit, Liebe, Jenseits, Sex oder Konsumwahn ist alles dabei, womit wir uns tagtäglich herumschlagen – heiß garniert und eiskalt serviert!
http://www.haraldpomper.com/


Vergangene Termine