Jazz

FreiSpiel – Richard Graf spielt Gitarren & Live-Elektronik


Aufgrund seines Auftretens repräsentiert er auf den ersten Blick nicht den Star-Künstler, und den Star-Künstler setzt man gerne mit dem Genie gleich.

Doch wie man in der Psychologie weiß, zeichnet sich das Genie in erster Linie durch harte Arbeit aus. Dann ist der komponierende Gitarrist RICHARD GRAF eben nur ein Genie. Er sagt von sich selbst: „Die Musik ist wie die Wirklichkeit: vielschichtig, wandlungsfähig, komplex und deshalb wie das Leben: eine Herausforderung. – Ich liebe Herausforderungen.“ – Woraus man lesen kann, dass ihn auch noch jede Richtung auszuprobieren, anzieht. Und das kostet Zeit – und bedeutet wiederum: viel Arbeit.

So jemand wird gerne „institutionalisiert“, da er viele andere Leute beeinflussen und mitreißen kann: deshalb ist GRAF eine positionsmäßig gesehene Instanz: Er ist mitunter seit zehn Jahren Präsident der INÖK (Interessengemeinschaft Niederösterreichische Komponistinnen), sowie Künstlerischer Leiter des INÖK-eigenen Orchesters: des MAX BRAND Ensembles. – Der Rote Salon der OESTIG LSG feierte letztes Jahr mit diesem Ensemble, bestehend aus vielen individuellen, charakterstarken Top-Solisten, eines der besten Konzerte der Saison!

Der auch als Fachautor bekannte GRAF wurde für seine herausragenden Kompositionen mit Schwerpunkt Neue Musik, die mit Jazz und mitunter unterhaltenden Elementen versehen sein kann, mehrfach ausgezeichnet. Er spielte nach seinen mit Summa Cum Laude abgeschlossenen Studien in Wien und Boston als Solist Gitarre und ist bis heute bei vielen Projekten beteiligt. Anlässlich einer Veränderung bei der INÖK wird er nun unter der von ihm 2013 initiierten Reihe mit Titel „FreiSpiel“ als Solist im Roten Salon der OESTIG LSG ein Konzert mit einem Spektrum all seiner Fähigkeiten an den Gitarren & Live-Elektronik geben: er spielt Kompositionen & Improvisationen.

Weiterführende Info auf www.rotersalon.at
Eintritt frei
Reservierungen unter: [email protected]


Vergangene Termine