Kunstausstellung

Freier Fall


Die tragische Lebensgeschichte des Linzer Zeichengenies Klemens Brosch war Ausgangspunkt für ein Projekt zum Thema Drogen und Sucht. Broschs Leben war nach dem 1. Weltkrieg von Morphiumsucht geprägt und endete 1926 im Selbstmord auf dem Linzer Pöstlingberg. Studierende der Linzer Kunstuniversität der Studienrichtungen Visuelle Kommunikation und Mediengestaltung Lehramt beschäftigten sich im Sommersemester 2016 aus heutiger Sicht mit dem Thema.

Rausch, Trance, Bewusstseinsveränderung, der „Club 27“ und der aktuelle Drogenjargon sind nur einige Schwerpunkte der einzelnen Projekte. Die Arbeiten werden im Rahmen einer Ausstellung in der Landesgalerie Linz gezeigt werden.

Projektleitung:
Christa Amadea, Lektorin für Fotografie an der Kunstuniversität Linz
Astrid Hofstetter, Kunstvermittlerin in der Landesgalerie Linz


Vergangene Termine