Pop / Rock

Freak Weber Reunion feat. Mietek Jurecki


Feiner Blues Rock mit psychedelischen Elementen. CD Präsentation: In the Tower of Fame

Grammy Award Gewinner Voytek Kochanek brachte es auf den Punkt: „Musikmachen ist wie ein Bild malen“, als er im Juni das neue Album „In the Tower of Fame“ mit Freak Weber Reunion und Mietek Jurecki im idyllischen „Tower“ Studio in Wroclaw (PL) aufgenommen, gemixt und gemastert hat.

Seit über 30 Jahren auf der Bühne hat sich der Österreicher Freak Weber, der als Urgestein der Wiener Underground Musik gilt, einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Keyboarder Harold Weiss und Bassist Roland Mikunda von „Freak Weber und die Sackratten“ standen schon 1986 beim Donauinselfest mit ihm auf der Bühne und brachten das viel beachtete „Positivalbum“ im Jahr 1987 auf dem Wiener Ton um Ton Label heraus. Ulrike Kühlwein aka Mama Oliver kam im Herbst 87 dazu und ist seit 1993 mit Freak Weber verheiratet. Als Komponisten und Autoren gehören Friedrich Weber und Ulrike Kühlwein zu den wenigen Künstlern aus Österreich die über eine Registrierung bei der Harry Fox und ASCAP verfügen (East West / Mama Oliver).

Anfang der 90er Jahre war Polen und insbesondere Wroclaw und der „Rura Club“ eine zweite Heimat für Freak und Ulrike. Produzent Jacek Wenzel organisierte TV Konzerte und sie spielten gemeinsam mit Mietek Jurecki, Irek Nowacki, Andrzej Pluszcz, Krzysztof Mandziara und Eugen Mauritius Berger auf Festivals und in den Clubs.

Lange Jahre, auch beruflich, mit Bandprojekten und Organisation des bisher 14 x veranstalteten internationalen „Undisputed Peace Festival“ beschäftigt, erkrankte Freak Weber im Februar 2011 an schwerer Depression und hörte auf Gitarre zu spielen und Lieder zu schreiben. Dank beharrlichem Zuspruch von Bassist Roland Mikunda gelang Ende 2015 die Reunion, kongenial verstärkt durch Schlagzeuger Mario Lenk.


Vergangene Termine