Operette

Frauen sind keine Engel!


Ungekrönte Königinnen der leichten Muse . Operettengala mit Werken von Leo Fall, Emmerich Kálmán, Franz Lehár, Jacques Offenbach u. a.

Was wäre die Operette ohne die Frauen, ohne ihre Schönheit, ohne ihre Klugheit – und ohne ihren Hang zur Intrige? Auf jeden Fall nicht das, was sie ist, nämlich eine „unerhörte musikdramatische Kunst mit einem utopischen Potential, das die Welt spielerisch aus den Angeln heben möchte“ (Volker Klotz).

Und so kann denn auch Graf Boni in der Csárdásfürstin dem scheinbar schwachen Geschlecht nicht wirklich abschwören. In dem Welterfolg Emmerich Kálmáns, dessen sechzigsten Todestages 2013 gedacht wird, formuliert er es ganz pragmatisch: „Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht!“. Und so sind und bleiben sie die ungekrönten Königinnen der leichten Muse.

Zu ihren Ehren präsentiert das Tiroler Landestheater eine Operettengala rund um die Damen der Aristokratie - wobei die Frage, was sie denn genau geadelt hat, durchaus eine nähere Betrachtung verdient. Der illustre Bogen voller schwelgerischer Melodien spannt sich von mythischen und historischen Figuren wie der „schönen Helena“ oder der „Madame Pompadour“ bis hin zu blaublütigen Damen, die der Phantasie der Librettisten entsprungen sind.

Die beiden Moderatoren Dale Albright und Roger E. Boggasch geleiten das Publikum als echte Royal-Experten schwungvoll durch das Programm, das den Hochadel der Operettenkomponisten versammelt. Neben Emmerich Kálmán erklingen unsterbliche Melodien von Leo Fall, Franz Lehár, Jacques Offenbach und vielen anderen. Michael D. Zimmermann sorgt für die hoheitliche Ausstattung, die echte gekrönte Haupter vor Neid erblassen ließe. Operette sich wer kann!

Besetzung:

Musikalische Leitung Florian Erdl

Szenische Konzeption & Moderation Dale Albright & Roger E. Boggasch

Bühne & Kostüme Michael D. Zimmermann

Damen Christine Buffle, Susanna von der Burg, Jennifer Maines, Susanne Langbein, Sophie Mitterhuber

Herren Dale Albright, Alexandru Badea, Joshua Lindsay, Daniel Raschinsky, Florian Stern

Tiroler Symphonieorchester Innsbruck


Vergangene Termine