Literatur · Theater

Frauen lesen Frauen - Lou Andreas-Salomé: Fenitschka


Dieses Werk, das Ende des 19. Jahrhunderts angesiedelt ist und autobiographische Anklänge hat, erzählt von einer hochintelligenten Russin, die im Ausland studiert hat und von einem selbstbestimmten Leben träumt, das sie sich durch eine Eheschließung nicht ruinieren lassen will – selbst um den Preis, eine große Liebe dafür zu opfern.
Es lesen: Sigrid Farber (Textauswahl und Gestaltung), Lilo Perchtold, Angelika Raubek und Hilde Schmölzer
Lou Andreas-Salomé (1861-1937), eine in St. Petersburg geborene russisch-deutsche Schriftstellerin, die den Großteil ihres Lebens in Deutschland (Berlin und Göttingen) verbrachte, ist heute vor allem durch ihre freundschaftlichen und romantischen Beziehungen zu Männern wie Friedrich Nietzsche, Rainer Maria Rilke oder Sigmund Freud, bei dem sie sich zur Psychoanalytikerin ausbilden ließ, bekannt, obwohl im ausklingenden 19. Jahrhundert ihre einfühlsamen Romane und Erzählungen sehr geschätzt wurden.


Vergangene Termine