Literatur

Frauen am Wort - Lange Nacht der Frauenliteratur


Eine literarische Reise in die unterschiedlichsten Landschaften der Literatur: vom Märchen zum Gedicht, von der Kurzgeschichte zur Satire.

Im März 1911 wurde erstmals der Internationale Frauentag ausgerufen. Die große Bevölkerungsgruppe der europäischen und amerikanischen Frauen, die bis dahin politisch im Hintergrund stand, erhob ihre Stimme um ihre Anliegen vorzubringen und auf Missstände hinzuweisen. Seither sind mehr als hundert Jahre vergangen. Viel ist geschehen, doch immer noch ist die Gleichberechtigung nur teilweise verwirklicht.

Eine literarische Reise in die unterschiedlichsten Landschaften der Literatur: vom Märchen zum Gedicht, von der Kurzgeschichte zur Satire. Erleben Sie einen Abend lang die ganze Bandbreite von Frauenleben und ihren vielfältigen Ausdrucksformen. Mitwirkende Autorinnen sind: Mona Peirhofer, Nina Stögmüller, Maria Tiefenthaller, Petra Piuk, Martina Sens, Sita R. de JENNER und Renate Moran. Durch den Abend führt Sie Christine Schmidhofer. Die stimmungsvolle, musikalische Umrahmung kommt von den Esther Singers. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit den Autorinnen bzw. zum Buchkauf.


Vergangene Termine