Theater

Frau Suitner


Drama von Karl Schönherr

Die alternde Krämerin Frau Suitner hat in schwerster Arbeit ihrem Mann und auch sich selbst einen Traum erfüllt: ein sorgen- und v.a. schuldenfreies Leben. Etwas fehlt ihr dennoch in ihrem Leben, etwas, das sie nicht loslässt: ein Kind. Trotz ihres fleißigen Lebens kommt sie sich minderwertig vor, als hätte sie das Wichtigste ihres Lebens ausgelassen. Doch sie lässt sich kaum ihren tiefen Kummer anmerken, sondern schuftet weiterhin, nicht zuletzt aus Liebe zu ihrem Mann. Insgeheim jedoch scheint sie die Zukunft ihres Mannes anders geplant zu haben. Sie stellt ein junges, fähiges und überall beliebtes Mädchen ein, macht ihren Mann, trotz eigener seelischer Qualen, auf all die Vorzüge des Mädchens hin. Und als sie eines Tages Besorgungen in der Stadt zu erledigen hat, kann man sich des Gefühls nicht erwehren, die brave Frau Suitner macht sich auf, ihren letzten Gang zu gehen.


Vergangene Termine