Literatur

Franz Wolfgang - Wien 1796, Alltag in der pulsierenden Stadt


Wie sich Wien gegen Ende des 18. Jahrhunderts angefühlt hat? Laut, grell, bunt! Über allem lag der Geruch von gebackenen Hendln, frischen Kipferln, abgestandenem Bier und dem Haarwasser der auf Noblesse machenden Neureichen. Wolfgang Franz beschreibt den Alltag der pulsierenden Stadt an der zehnarmigen Donau im Jahre 1796. Er berichtet von der Lust der Wiener am Gefrorenen und am Spiel.


Vergangene Termine