Kunstausstellung

Franz Joseph - Der Kaiser und das Belvedere


Mit der Sonderausstellung zu Franz Joseph I. ehrt das Belvedere einen Kaiser, dessen ungewöhnlich lange Regierungszeit von zahlreichen politischen, kulturellen und künstlerischen Umbrüchen geprägt war.

Anlässlich des 100. Todestages Franz Josephs zeigt das Museum eine Auswahl von Bildnissen des Kaisers und der Kaiserin Elisabeth aus eigenen Beständen in einem eigens dafür gewidmetem Raum im 2. Stock des Oberen Belvedere. Die Werke aus der heutigen Schausammlung, die zu Zeiten Franz Josephs von der staatlichen Kunstverwaltung erworben wurden, sind in den Ausstellungsräumen des Belvedere besonders gekennzeichnet.

Die zahlreichen Porträts zeigen einen Kaiser, der von einem Leben voller persönlicher Schicksalsschläge, wie dem Selbstmord Kronprinz Rudolfs und der Ermordung Kaiserin Elisabeths, sowie den Krisen und Konflikten seiner Regierungszeit, gezeichnet ist.

Nur selten saß oder stand das kaiserliche Paar Modell, weshalb die Künstler auf die immer gleichen, teils überholten Vorlagen angewiesen waren. Während der Kaiser selbst meist als Herrscher in Uniform dargestellt wurde, entzog sich Elisabeth, deren Schönheit europaweit gerühmt wurde, mit der Zeit immer mehr den Blicken, indem sie ihr Gesicht unter einem Schleier verbarg und sich durch Fächer und Schirm schützte. Ein Porträt von ihr zu erhalten war quasi unmöglich. „Hinzu kam die zunehmende Entfremdung des Paares, die nicht zuletzt in den Porträts zum Ausdruck kommt“, so der Kurator der Ausstellung, Rolf H. Johannsen.

Franz Joseph brachte der Kunst, anders als der Jagd, kein gesteigertes Interesse entgegen. Dennoch ließ der Kaiser eine staatliche Kunstverwaltung einrichten, dessen Kunstwerke heute zum Kernbestand des Belvedere gehören. Dazu zählen unter anderem die Werke Charakterköpfe von Franz Xaver Messerschmidt und Gustav Klimts Kuss. Für die Dauer der Ausstellung werden die, während seiner Regierungszeit, erworbenen Werke, visuell markiert, sodass dem Besucher bei seinem Rundgang ein quasi-„kaiserlicher“ Blick auf die Schausammlung ermöglicht wird.


Vergangene Termine

  • Fr., 01.07.2016 - So., 11.12.2016

    Mo: 10:00 - 18:00 Uhr
    Di: 10:00 - 18:00 Uhr
    Mi: 10:00 - 18:00 Uhr
    Do: 10:00 - 18:00 Uhr
    Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
    Sa: 10:00 - 18:00 Uhr
    So: 10:00 - 18:00 Uhr
    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.