Klassik

Franz Haselböck - Orgel


Es ist soweit: den ganzen Sommer über haben die Orgelbaufirmen Rieger und Vonbank in und an der Großen Konzerthaus-Orgel gearbeitet. Jede einzelne der 8696 Pfeifen wurde gereinigt, nachintoniert und neu gestimmt. Darüber hinaus hat das Instrument eine zeitgemäße Spiel- und Registertraktur erhalten.

Die feierliche Inauguration der rundum erneuerten Orgel übernehmen Vater Hans und Sohn Martin Haselböck mit einem modernen Programm, das unter anderem mit einer Uraufführung des österreichischen Komponisten-Doyens Friedrich Cerha aufwartet.

Programm:

Arnold Schönberg
Variationen über ein Rezitativ op. 40 (1941)

Friedrich Cerha
Sechs Postludien (2014) (UA)






György Ligeti
Volumina (1961-1962)

Jehan Alain
Trois Danses (1937-1939)


Vergangene Termine