Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

François Fontaine - Silenzio


Mit Arbeiten des französischen Fotografen und Oskar Barnack Preis-Finalisten François Fontaine nimmt die Leica Galerie Wien ihre BesucherInnen zum Jahresbeginn mit auf eine Reise durch die Klassiker der Filmgeschichte - und zu den eigenen Erinnerungen.

In den Jahren 2011–2012 hat François Fontaine mit seiner Leica CM, einer der letzten analogen Kompaktkameras von Leica, die Filmszenen der Serie direkt vom Bildschirm abfotografiert. Die so entstandenen Stills stammen aus französischen wie internationalen Farbfilmen von den 1940er-Jahren bis heute, ein Großteil gehört längst zu Ikonen des Zelluloids. So treffen wir in Fontaines Hommage an das Kino auf Stars wie Kim Novak in Hitchcocks Vertigo, auf Peter O’Toole als Lawrence von Arabien in David Leans gleichnamigen Wüstenepos, Brigitte Bardot in Godards Die Verachtung oder Naomi Watts in David Lynchs Mulholland Drive.

Einzelne Motive der Serie sind bereits im Rahmen der Ausstellung Augen auf! 100 Jahre Leica Fotografie in der Galerie OstLicht zu sehen.

Das Buch zur Ausstellung
FRANÇOIS FONTAINE. SILENZIO!

Texte von Anouk Aimée und Dominique Païni
Paris, Les Édition de l’Œil, 2012
98 Seiten
Texte englisch und französisch
17 x 22 cm, Hardcover
Preis 25 EUR


Vergangene Termine