Zirkus · Theater

Forman Brothers - Obludarium


Eine großartig-groteske Zeitreise beginnt mit dem Eintritt in das doppelstöckige Wunderzelt, in dem das Publikum auf eigenwilligen Sitzgelegenheiten Platz nimmt. Hinter den bunt bemalten Holztüren eröffnet sich eine phantastische Welt, in der die Gesetze von Raum und Zeit durch die Magie dieses Stückes außer Kraft gesetzt werden.

»Obludarium« imitiert die klassischen Figuren des Varietés vergangener Zeiten. Doch ist nichts, wie es auf den ersten Blick scheint. Das Figurentheater ist lebensgroß – ebenso wie das dressierte Holzpferd, das genauso selbstverständlich zum Stück gehört wie die fliegenden Fische und eine tanzende Meerjungfrau. Einer Schallplatte gleich dreht sich die Bühne im Inneren des Zeltes und lässt verblüffende Bilder vorbeiflitzen. Von der Empore aus unterstützt die dreiköpfige Band die zwölf ArtistInnen mit Klängen aus Varieté und Balkan-Brass.

Dieses schaurige Stück versteht sich als Bühne für das Bizarre, das Anormale und entwickelt sich durch eine einfühlsame Dramaturgie doch zu einem märchenhaften Erlebnis. Mit seiner Liebe zum Grotesken strahlt es so viel Poesie aus, dass man am Ende dieses sonderbaren Spaziergangs das Zelt entzückt und verwundert zugleich verlässt und weiß: Hier haben die Söhne von Milos Forman eine der herausragendsten Produktionen des Theaters der Gegenwart geschaffen. Dieses Stück ist alles, außer gewöhnlich.

Regie: Petr Forman
Skript: Ivan Arsenjev, Veronika Švábová, Petr Forman
Bühnenbild: Josef Sodomka, Anti Sodomková
Kostüme: Anti Sodomková, Josef Sodomka
Choreographie: Veronika Švábová a company
Musik: Marko Ivanović, Jarda Svoboda, staří mistři
Zelt: Matěj Forman, Antonín Maloň und Napo (Entwurf); Matěj Forman (Design); HMMH „Les Cavales“ (Fertigung)


Vergangene Termine