Neue Klassik · Diverse Musik

Focus on Eva Reiter


Ob als Interpretin Alter wie Neuer Musik oder Komponistin, mit Viola da Gamba, Paetzold-Blockflöten, electronic oder analogen devices: Eva Reiter zählt inzwischen zu den führenden Musikerpersönlichkeiten der Gegenwart und geht zielstrebig wie erfolgreich ihren Weg.

In das internationale Musikgeschehen eingebunden, ist sie immer auch eloquente Fürsprecherin und Partnerin anderer gegenwartsrelevanter Zeitgenossen. Und so finden sich auch an diesem Abend Werke wie Dr. Best oder Tourette, die schon jetzt das Potential zu Klassikern haben, neben solchen, die diesen Status bereits genießen (Romitelli) oder ebenfalls am besten Wege dahin sind. Rund um das Live-Konzert gruppieren sich noch Videos von größer besetzten Arbeiten sowie bereits tags davor ein Vortrags-, Diskurs- und Workshoptag mit Eva Reiter, der in Kooperation mit dem Zentrum für Genderforschung der Kunstuniversität Graz stattfindet (nähere Informationen dazu unter genderforschung.kug.ac.at).

Programm:

19.00 Uhr
Videos von größer besetzten Werken
Konter für Kontrabassflöte und Tape (2009)
Stalkers Resolution für Stimme, E-Gitarre, E-Bass, Drum Set und Elektronik (2014)
The Lichtenberg Figures für Stimme, Ensemble und Elektronik (2015)
(Text aus The Lichtenberg Figures: Ben Lerner, 2004)

20.00 Uhr
Konzert

Fausto Romitelli: Trash TV Trance (2002) für E-Gitarre
Fausto Romitelli: Seascape for Paetzold Kontrabassblockflöte (1994)
Eva Reiter: Dr. Best für Viola da Gamba und Tape (2007)
Eva Reiter: Tourette für Kontrabassblockflöte und Elektronik (2008)
Bernhard Gander: 2bad für Gambe und E-Gitarre (2012)
Matthew Shlomowitz: Letter Pieces (2007)

anschließend: Videos von größer besetzten Werken

Eva Reiter: Viola da Gamba, Paetzold-Blockflöten
Tom Pauwels: E-Gitarre
Fredi Reiter: Klangregie

www.evareiter.com

www.ictus.be/pauwels


Vergangene Termine