Theater

FlussPferde


Eine Geschichte über den Wunsch anders zu sein.

Ein dickes Flusspferd liebt das Leben. Getreu dem Motto „faul und behäbig“ verbringt es die Tage am Fluss, ist stolz auf seinen dicken, glänzenden Körper und darauf, wie gut es vom Wasser getragen wird. Das Idyll wird jäh durch einen Eindringling gestört: groß, sportlich, dynamisch, elegant. Als der freche Kerl auch noch behauptet, ein Pferd zu sein, wird es dem Flusspferd zu bunt – das soll ein Pferd sein? Niemals!

Zwischen den beiden entbrennt ein Streit über die wahre Natur des Pferdes. Und bald will jeder so sein wie der andere. Das Flusspferd beginnt zu trainieren, will dünn werden und tanzen können wie das Pferd. Das Pferd frisst und frisst, damit es auch dick und rund wie ein Korken auf dem Wasser treiben kann. Beide erwartet jedoch eine große Enttäuschung, aber auch der Beginn einer Aussöhnung.

In Anneli Mäkeläs Kindertheaterstück FlussPferde geht es um Gemeinsamkeiten und Unterschiede, um Freundschaft, Sehnsucht und Liebe. Mit großer Leichtigkeit und Humor porträtiert sie zwei vermeintlich grundverschiedene Geschöpfe,
die durch die Sehnsucht, anders zu sein, die Kraft schöpfen, zu sich selbst zu finden.

Dauer ca. 30 Minuten

Mit:

Regie: Michael Eybl
Ausstattung: Bettina Breitenecker
Flusspferd: Sandra Lipp
Pferd: Claudio Gatzke


Vergangene Termine