Pop / Rock

Flüchtling im Wunderland


Ein Zimmer. Fünf Menschen. Viele Wahrheiten.

Was machen Menschen, die zehn Jahre in einem Zimmer bleiben oder eher: bleiben müssen? Die Hoffnung auf ein friedliches Leben in Europa – das ist die Klammer der Debatten zwischen vier sehr unterschiedlichen Charakteren, die warten. Warten auf einen Asylbescheid, warten auf ein neues Leben während sich skurrile Dialoge und bittersüße Tagträume entfalten. Denn Europa lässt lange auf sich warten. Mit dem Erscheinen einer Tänzerin nimmt die absurde Komödie des talentierten Jung-Dramatikers Mohammad Khalil eine entscheidende Wende. Mit viel Humor und einer Spur Tragik verhandelt das Theaterstück die Qual des Wartens und den Zwang, an einem Ort bleiben zu müssen.

Ein Stück des Theaterkollektivs Uda.Art, bestehend aus acht KünstlerInnen aus Syrien, dem Iran, Deutschland und Österreich.


Vergangene Termine