Kabarett

Florian Scheuba - Scheuba schaut nach


Kabarett Simpl

1010 Wien - Innere Stadt, Wollzeile 36

Fr., 09.10.2020

22:30
Corona-Virus: Ab 29. Mai sind Veranstaltungen bis 100 Personen wieder erlaubt. Ab 1. Juli bis 250 Personen, ab 1. August für 500 bis 1.000 Personen. Sicherheitsregeln gelten weiterhin.

Jede Woche aufs Neue. Immer mit einem neuen Gast. Stets auf der Suche nach Fakten und Hintergründen, Erklärungen und Offenbarungseiden, versteckten Wahrheiten und entlarvter Propaganda.

Drei Jahre nach seinem Solo-Debüt (ausgezeichnet mit dem Österr. Kabarettpreis) zieht Florian Scheuba wieder Bilanz. Doch diesmal nicht über das, was war, sondern über das, was ist. Aber kann man heute überhaupt noch von etwas mit Sicherheit sagen, dass es ist? Gibt es zu „alternativen Fakten“ eine Alternative? Spielt der Unterschied zwischen Meinung und Lüge noch eine Rolle? Welche Folgen hat das für einen Satiriker und sein Publikum? Können sie einander folgen, ohne etwas anklicken zu müssen? Ein Abend für Folger, Verfolgte und Unfolgsame.

Egal ob Regierung oder Opposition, Konzerne oder Behörden, öffentlich-rechtliche Medien oder Boulevard-Trash-Erzeuger, Trump oder Putin: Alle wollen sie die öffentliche Meinung in den Griff bekommen und setzen dabei immer öfter auf Message Control. Aber wer kontrolliert die Kontrollore?

Florian Scheuba, Österreichs wichtigster Investigativ-Satiriker, versucht es.