Vortrag

Sceptics in the Pub


Wasser hat kein Gedächtnis, und das ist gut so. Hätte es eines, würde es seine vielfältigen Rollen in der Natur nicht ausfüllen können. Seine faszinierenden Eigenschaften bauen darauf auf, dass sich Wasser in kürzester Zeit an Veränderungen anpasst.

Deshalb löst sich eine Prise Salz sofort in der Suppe, deshalb ist Wasser flüssig. Im Vortrag wird zunächst unser modernes Verständnis von Wasser auf molekularer Ebene allgemein verständlich dargestellt. Anhand aktueller Forschungsergebnisse wird gezeigt, wie schnell Wasser vergisst. Gängige Behauptungen im Zusammenhang mit Wasser, wie z.B. in der Homöopathie, werden kritisch analysiert.

Vortragender: Univ.Prof. Dr. Martin K. Beyer, Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik, Universität Innsbruck


Vergangene Termine