Theater

Florian Feisel - Puppen sterben besser


Eine Versuchsanordnung, um sich den kleinen Toden unseres Lebens zu nähern. Oder die Suche nach dem Lebendigen im Totgesagten?

Professor Feisel befragt die Dinge, um etwas über das Leben zu lernen: Wie menschlich kann eine Puppe sein? Warum frisst das Krokodil Gummipuppen? Wo wohnt die Gegenwart? Wie viel Zukunft hat meine Vergangenheit? Wieso ist der Kasper unsterblich? Ein Abend für Fragen, die sich selber stellen. Eine Materialbefragung des Nichtlebendigen. Eine Expedition in das Jenseits der Dinge.

Spiel & Text: Florian Feisel; Regie: das Leben; Ausstattung & Puppen: Antje Töpfer, Anette Geelen, Michael Vogel & Florian Feisel.


Vergangene Termine