Theater

Fliegende Hitzen


Eine hitzige, mörderische und wahre Geschichte eröffnet die Spiele 2015: Ein Tiroler „Faust“, die Wette um die Seele des Frauenmörders vom Patscherkofel.

Der Teufel und der heilige Antonius setzen die Seele von Guido Zingerle aufs Spiel, dem „Ungeheuer von Tirol“, Frauenschänder, Fremdenlegionär und Waldmensch, Vergewaltiger, Peiniger und Mörder. Die Hitze versetze ihn in Trance und habe ihn zum Mörder gemacht, sagt er dem Gericht, er selbst kann nichts dafür.

Lorenz Gutmann und Veronika Eberl haben Hand an den gefährlichen Tiroler Stoff gelegt, Klaus Rohrmoser passt ihn in den großen Rathaussaal ein und wir präsentieren somit die Uraufführung von Fliegende Hitzen. Vorsicht heiß!

REGIE Klaus Rohrmoser BÜHNE Karl-Heinz Steck KOSTÜME Christine Brandi


Künstler


Vergangene Termine