Party

Fish Market w/ Somewhen


FISH MARKET
feat. SOMEHWEN (Berghain)

„Hell’s Stallions“

Main:
SOMEWHEN (Berghain, Berlin)
GERALD VDH (MEAT Recordings)
TBA

Kitchen:
CO:DE records release party feat.
CO:DE DJ-Team and
Live Visuals by Simone Carneiro
Info: https://code2320.bandcamp.com/

Specials:
MEGA DARKROOM
100 Welcome Drinks

Damage:
TBA

<>< FISH MARKET – Hell’s Stallions






Info:

Der Reiter der Niedertracht trabt auf dem Hengst bareback durch die Ruinen einer verfallenden Welt. Pechschwarze Rauchschwaden steigen auf, während der Himmel Blut weint. Sein Umhang weht im Wind, der mit seinem Gesang das Unheil verkündet. Hinter einer Ecke flackert blaues Licht. Es ist das letzte Aufbäumen einer unheilvollen Zivilisation, die langsam begreift, dass sie sterben wird. Der Reiter treibt die Hengste mit der Peitsche an. Galopp. Takt. Kraft. Aus.

HELL’S STALLIONS

Was war da bloß mit euch los? Der FISH MARKET im Oktober hat alle Erwartungen übertroffen. Das war bestimmt eine unserer besten Nächte in unserer satanischen Kirche am Donaukanal. Norman Nodge hat euch angetrieben und ihr habt alles gegeben. DANKE. We know who you are!

Und weil es so gut geklappt hat, laden wir gerne einen weiteren Repräsentanten aus dem Berghain zu uns ein. Geht, sagt es allen Leuten. Von Nord bis Süd. Von Ost bis West: Simon is mother-effing back. SOMEWHEN hat bereits im September 2016 unter der MEAT MARKET Fahne das Fluc zerlegt. Für viele war es damals das Set des Jahres. Kurz darauf wurde er Resident in unserem Lieblingsclub in Berlin. Das erste Release auf Ostgut ließ dann auch nicht mehr auf sich warten. Und wir haben das Warten ebenso satt. Wir freuen uns auf geballte Energie, Bühnenpräsenz und DJ-Skills in einem perfekten Gesamtpaket namens SOMEWHEN.

Der Support kommt von GERALD VDH, der seine neue EP „Otto Wagner Green“ vorstellt. Den zweiten Support-Slot vergeben wir etwas später.

In der Kitchen feiern die Jungs vom Neo-Label CO:DE Records die Veröffentlichung ihrer ersten EP. Neben Mucke vom hauseigenen DJ-Team bringen sie euch auch spannende Visuals vom Künstler Simone Carneiro auf den Floor.

Im Darkroom könnt ihr dann eure Eroberungen antesten, bevor ihr sie mit nach Hause nehmt. Wie immer gilt unsere Ansage: Play safe. Play hard. Play loud. Play dirty. But... PLAY!

Calling all Broke Straight Boys, Twinks, Bears, Trannies, Chicks with Dicks, Dykes on Bikes and everyone inbetween! Der Fisch ist frisch und ruft nach dir. Alle sexuellen Orientierungen und Vorlieben sind herzlich willkommen:

MEAT (or FISH) you at the GRELLE FORELLE!


Vergangene Termine