Party

Fish Market w/ Insolate



MEAT (or FISH) you at the GRELLE FORELLE!

Main:
Insolate (Out of Place, Modularz // Croatia)
Gerald VDH (MEAT Rec.)
Scirox (F*cken Plus)

Kitchen:
Hosted by CirQ
Fœre & Friends

Specials:
MEGA DARKROOM
100 Welcome Drinks

Damage:
13 EUR

200 VVK Tickets à 11 EUR:
https://zen.eventjet.at/shop/event/14669

<>< FISH MARKET – The Realness






Info:

In den Rissen der Fassade eines Lebens aus Schaumstoff, Plastik und Verträgen schimmert etwas. Du kennst es nicht. Aber es fühlt sich gut an. Mit jeder Kickdrum vergrößern sich die Schneisen. Mit jeder Highhat wird es greifbarer. Wenn das Stroboskop weiße Blitze in die Dunkelheit peitscht, verlierst du dich in dir selbst. Dein Z wird zum A. Deine 12 wird zur 9. Als die Sonne die ersten Strahlen auf den Dancefloor schickt, weißt du mit absoluter Sicherheit: Es ist echt. Und es ist gekommen um zu bleiben.

THE REALNESS

Auf dem Mainfloor gibt eine Ausnahmekünstlerin ihre Wien-Premiere. INSOLATE ist seit sehr langer Zeit auf unserem Wunschzettel. Unermüdlich tourt die Kroatin durch die spannendsten Clubs dieser Welt. Zu ihren wichtigsten Stationen zählen unser Lieblingsort Berghain, aber auch Venues wie Rex, Tresor, Under Club, Club d’Anvers, Unter, Exit Festival, Tomorrowland, ADE und das Dimensions Festival. Wir haben uns nicht nur in ihren Sound, sondern auch in ihre unfassbare Ausstrahlung und Energie hinter den Decks verliebt. Und spätestens seit ihrem Debut-Album „Order is Chaos“, das vom DJ-Mag treffend mit „exciting journey thru trans-dimensional vocals, acid drenched sequences and floor obligated bangers“ besprochen wurde, ist INSOLATE auch als Produzentin international eine Hausnummer. Summa summarum kann man ohne zu übertreiben von der FISH-MARKET-Premiere des Jahres sprechen. Unsere Hände schwitzen. Wir sind aufgeregt. Roll on 30.11.

Die Kitchen wird gehostet von unseren Freunden von CirQ. Die Crew rund um Manuel Rausch und Chris Miller (aka Fœere) hat sich bereits durch Bookings wie Ilario Alicante, Marcel Fengler, Johannes Heil oder Nastia einen Namen gemacht. Neben viel Fleiß und Aufwand spürt man bei ihren Projekten vor allem auch eines: eine Menge Herzblut. An den Decks: Fœre & Friends. Details TBA soonish.

Im Darkroom gilt wie immer: Play safe. Play hard. Play loud. Play dirty. But... PLAY!

Calling all Broke Straight Boys, Twinks, Bears, Trannies, Chicks with Dicks, Dykes on Bikes and everyone inbetween! Der Fisch ist frisch und ruft nach dir. Alle sexuellen Orientierungen und Vorlieben sind herzlich willkommen: