Literatur

Finale: Wir lesen uns die Münder wund 2015


Sechs Mal hat sich Salzburg schon die Münder wund gelesen, und die siebte Runde geht nun zu Ende!
MARK.freizeit.kultur – in Kooperation mit dem Literaturhaus Salzburg, mit erostepost und Kultur & Jugend Land Salzburg – bat aus diesem Grund nicht-kommerziell publizierte JungautorInnen in die Arena der Hannakstraße 17.

An insgesamt drei Abenden traten junge und junggebliebene Schreiberlinge mit selbstverfassten Texten jeglicher Art gegeneinander an. In drei Vorrunden, die ab dem 29. April im Mark.freizeit.kultur stattfanden, kämpften jeweils zehn Literat/inn/en um die Gunst des Publikums. Ausschließlich dieses entschied nämlich über den Einzug ins Finale.

Auch dieses Jahr wird das Finale von einem Rahmenprogramm durch eine Lesung und Livemusik begleitet! Als Höhepunkt stellen sich dann die drei Finalist/inn/en der ausgewählten Jury und einem Gastautor.
Als Preis winken dem Gewinner oder der Gewinnerin des Lesewettbewerbs eine Buchpublikation im Umfang von 100 Seiten (Auflage ca. 200 Stück) sowie Ruhm und Ehre.


Vergangene Termine