Diverses · Film

Filmvorführungen: Miss Hokusai


Filmvorführungen „Miss Hokusai"

Fr., 30. November, 18 Uhr
Sa, 1. und So., 2. Dezember, 16 Uhr

Katsushika Hokusai gilt heute als einer der bedeutendsten Künstler in der Geschichte Japans. Seine Holzschnitte sind weltberühmt und beeinflussten auch europäische Maler wie van Gogh oder Monet. Was aber viele nicht wissen, ist, dass eine seiner Töchter ihm oft dabei half, seine Kunst zu schaffen. Der japanische Animationsfilm Miss Hokusai erzählt die aufregende Geschichte von O-Ei, der 23-jährigen Tochter des Künstlers, die das Talent und den Starrsinn ihres Vaters geerbt hat und ihm im alten Edo, dem heutigen Tokio, assistierte und viel zu seinem Werk beitrug.



Keiichi Hara | Japan 2015 | 93 Min. | am 30. November und 2. Dezember wird der Film in japanischer Originalversion mit deutschen Untertitel und am 1. Dezember in deutscher Sprache synchronisiert vorgeführt.



Dokumentarfilm :
British Museum London presents: Hokusai

Sa, 1. und So., 2. Dezember, 14 Uhr

Im Zuge der Vorführung des Films Miss Hokusai zeigt das Weltmuseum Wien den Dokumentarfilm British Museum presents: Hokusai, der von Hokusais Werk, Leben und Alltag im lebhaften Edo, dem heutigen Tokio, erzählt. Mit Hilfe atemberaubender Nahaufnahmen werden Hokusais Bilder zum Leben erweckt. Dabei kommen Kunsthistoriker Andrew Graham-Dixon und bekannte Künstler wie David Hockney, Grayson Perry und Maggi Hambling zu Wort um den Künstler Hokusai genauer vorzustellen.

89 Min | OV (engl.)

Eintritt von € 6,- zzgl. Museumseintritt (die Karte berechtigt für die Vorführung des Dokumentarfilms British Museum London presents: Hokusai sowie für die Vorführung des Animationsfilms Miss Hokusai)


Vergangene Termine