Diverses · Film

Filmpremiere: Remembering Forgetting. In Memoriam Svetlana Boym.


Ein Abend in Erinnerung an Svetlana Boym, gefeierte Medienkünstlerin und Professorin für Slawistik und Komparatistik an der Harvard University, die im August 2015 56-jährig verstarb. Zu sehen ist die europäische Erstaufführung ihres letzten Kurzfilms „Remembering Forgetting“.

Darin erinnert sie sich an ihre Zeit 1981 im Transitcamp Simmering für jüdische Flüchtlinge aus der Sowjetunion und versucht, die heute noch verbliebenen Spuren im heutigen Simmering zu finden. Im anschließenden Podiumsgespräch erinnern sich FreundInnen und WeggefährtInnen an Svetlana Boym.

Mit einer Einleitung von Masha Gessen und einem anschließenden Podiumsgespräch mit Zsófia Ban, Kathi Orbán, Janna Kyllästinen, Masha Gessen und Werner Hanak-Lettner (Moderation).

In Zusammenarbeit mit dem Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM).

Masha Gessens Nachruf auf Svetlana Boym im New Yorker, 2015

Einlass 18:45 Uhr

Eintritt frei

Foto (c) Gabi Scardi


Vergangene Termine