Film

Filmpremiere "Das Voodoo-Tagebuch" - Ein Film von Gert Chesi


Rund um das togolesische Dorf Avepozo in dem Gert Chesi seit vielen Jahren lebt, gibt es immer wieder Feste und Opferhandlungen in Rahmen der Voodoo-Kulte. Das Voodoo-Tagebuch zeigt lose aneinander gereihte Szenen, die die Geschichte einer Religion erzählen, die bis weit ins profane Leben hinein ihre Spuren hinterlässt. Gespräche mit Priestern und Königen, Opferhandlungen und Ahnenkulte, aber auch die großen Jahresfeste sind Themen dieser Dokumentation. Volkstanzgruppen, deren Mitglieder singen, trommeln und tanzen, beziehen ihre Inspirationen aus dem Voodoo-Umfeld. Körperbemalungen und Kostüme sind fantasiebegabte Zeugnisse kreativer Menschen, deren kulturelle Wurzeln im traditionellen Afrika liegen. Religiöse Mischformen begegnen der modernen Welt. Ob sie Gläubige, Künstler oder Politiker sind, sie alle agieren vor dem Hintergrund eines afrikanischen Weltbildes, das Erstaunliches hervorgebracht hat.


Vergangene Termine