Diverses · Film

Filmfest St. Anton


Viele Premierenfilme und Ikonen des Outdoor Sports auf der Bühne und Leinwand des Filmfest St. Anton

Das Filmfest St. Anton feiert sein 25-jähriges Jubiläum. In einer Rückschau werden zum Auftakt prägende Filme vorgestellt und die Akteure eingeladen. Als Spiegel neuer Trends im Berg- und Abenteuerfilm zeigen starke Frauen wie Angelika Rainer und Nadine Wallner, dass Frauen in den Outdoor-Sportarten den Männern um nichts mehr nachstehen und einige Filme stehen für eine neue Tendenz, den Freeride-Film als Kunstfilm zu inszenieren.

Die Grenzen in einzelnen Sportarten werden bei der nonstop Überquerung des Wettersteingebirges (Michi Wohlleben), bei einem Lauf von Mayrhofen nach Meran (Daniel Jung), beim Befahren von Wasserfällen in Hochhaushöhe (Adrian Mattern) oder beim Klettern an der Grenze des Möglichen (Jacopo Larcher) ausgeleuchtet.
Zwei Filme sind dem Andenken an unsere, in diesem Jahr verunglückten Bühnengäste Hansjörg Auer und David Lama gewidmet: „Generation L – David Lama“ (2003) porträtiert die außergewöhnliche Klettergruppe von Reinhold Scherer mit David im Mittelpunkt, „Träume verkauft man nicht – Hansjörg Auer“ ist ein mit Herzblut gemachtes Filmporträt über Hansjörg Auer (2007).


Vergangene Termine