Diverses · Film

Filmabend: Das Weiterleben der Ruth Klüger


Es ist eine Sache, den Holocaust überlebt zu haben. Aber es ist eine andere, danach zu fragen, wie sich dieses Leben nach dem Überleben gestaltet hat und welche Spuren die Erfahrungen von Verfolgung und Todesbedrohung im Leben einer Überlebenden hinterlassen haben. Der Film porträtiert die aus Wien stammende amerikanische Literaturwissenschaftlerin Ruth Klüger vor dem Hintergrund dieser Fragen an den Orten, die ihr Leben bestimmt haben: Wien, Kalifornien, Göttingen und Israel.

Ruth Klüger erzählt über ihr Leben im "judenkinderfeindlichen" Wien, über ihre Eltern, ihre eigene Rolle als Mutter von zwei amerikanischen Söhnen, über ihr Frausein und den Umgang mit Gedenkstätten und dem Gedenken. Die Filmarbeit ist auch eine kleine Erkundungsreise, doch niemals eine sentimental journey. Dazu ist Ruth Klüger in ihrem Leben zu weit gereist. Irvine in Kalifornien, Göttingen in Deutschland, Jerusalem und Wien – das sind die wesentlichen Schauplätze, an denen Renate Schmidtkunz in ihrer Dokumentation DAS WEITERLEBEN DER RUTH KLÜGER die in Wien geborene amerikanische Literaturwissenschafterin und Autorin porträtiert hat.

Buch und Regie: Renata Schmidtkunz
Mit Ruth Klüger, Percy Angress, Dan Angress, Laurie Angress, Gail Hart, Herbert Lehnert, Sigrid Löffler, Thedel von Wallmoden, Eva Geber


Vergangene Termine

  • Mi., 27.04.2016

    19:00

    Kosten: keine / Reservierung nötig unter film@gedenkdienst.at

    Dieser Termin hat bereits stattgefunden.
    • Eintritt frei