Theater

Figurentheater Maribor - Als Schlemihl nach Warschau ging


Kunstvolle Erzählung von Isaac Bashevis Singer
Ab 5 Jahren

"Als Schlemihl nach Warschau ging" ist eine kunstvolle Erzählung von einem eigentümlichen Mann und seinen Träumen. Am heimischen Herd sinniert Schlemihl über die große, weite Welt, besonders über das berühmte Warschau – die große Stadt. Eines Tages macht er sich auf den Weg da hin und verlässt sein Dorf „Chelm“ – das man als ostjüdisches Schilda bezeichnen könnte. Nach einer Rast verwechselt er die Richtungen und kehrt unverrichteter Dinge nach Chelm zurück, glaubt aber fest in Warschau zu sein.

Alles ist also in Warschau gleich: Die Häuser, die Bürger – ja es gibt sogar ein Haus das dem seinen gleicht wie ein Ei dem Anderen, drin wohnt eine Frau mit Kindern die aussehen wie die Seinigen.

In der Symbolik dieser Inszenierung ist Chełm ein "Kasten", in dem jede und jeder ihr/sein eigenes Stück der Wirklichkeit finden kann, und das eigene Maß an Lachen und Staunen genießen kann. Schlemihl ist ein Jedermann, seine Frau meinen wir persönlich zu kennen, die Kinder könnten die unseren sein; die Weisen sind edel und vielleicht ein bisschen zu klug, die Bürger sind neugierig, selbstgefällig oder sympathisch. Und wir erkennen: Die ganze Welt ist ein großes Chelm, denn die Welt und die Menschen sind überall gleich.

Regie: Jelena Sitar Cvetko
Autor: Isaac Bashevis Singer
Darsteller: Miha Bezelja, Aja Kobe und Danilo Trstenjak
Ausstattung/Figurenbau: Svjetlan Junaković
Musik: Igor Cvetko
Dramaturgin: Katarina Klančnik Kocutar

Fotos Copyright: Boštjan Lah (Figurentheater Maribor)

Das Puppentheater Maribor wurde 1974 gegründet. Das Theater bringt jährlich fünf oder mehr neue Stücke für Kinder und Erwachsene heraus, und gibt im eigenen Haus und auf Tourneen, in Slowenien und weltweit, mehr als 400 Vorstellungen im Jahr. Das neue Theaterhaus mit seinen zwei Bühnen wurde 2010 eröffnet und ist derzeit wohl das modernste feste Figurentheater in Europa. Seit 1990 ist das Figurentheater Maribor auch Organisator des internationalen Festivals „Summer Puppet Pier“.
www.llg-mb.si

Rechtzeitig zum Frühlingsauftakt ziehen am 6. März 2014 wieder die Puppen in die Stadt Wels ein und erfreuen mit 56 Vorstellungen. Wie jedes Jahr richtet sich das Festivalprogramm sowohl an ein Kinder- als auch an ein Erwachsenenpublikum.

Schwungvoll werden die Eröffnungsgäste am 6. März im Stadttheater, mit einem dynamisch- musikalischen Spektakel der ganz jungen Ungarischen Gruppe „HUPS-Crew“ ins Festivalgeschehen gezogen. Anschließend lädt der Bürgermeister zum, bereits traditionellen Imbiss auf der Hinterbühne des Stadttheaters.

Der internationale Frauentag soll Anlass sein, einigen der wenigen Frauen ein Podium zu bieten, die sich in der Männerdomäne des traditionellen Handpuppentheaters behaupten. Kasperl, Pulcinella, Mr.Punch und Mrs.Judy, allesamt sei Jahren beliebte Festivalgäste in Wels, werden an diesem Abend von zarter Frauenhand geführt. Was sicher nicht heißt, dass der Prügel weniger zum Einsatz kommt!


Vergangene Termine