Oper

Feuersnot


Mit seiner zweiten Oper richtete sich Richard Strauss gegen die künstlerische Rückständigkeit seiner Vaterstadt München. Die erotisch aufgeladene Geschichte hat Ernst von Wolzogen in ein mundartliches "Singgedicht" gegossen.

Die Bürgermeistertochter Diemut lässt Kunrad abblitzen. Als Rache bringt Kunrad alle Feuer der Stadt zum Verlöschen; nur durch ein heißblütiges Mädchen können sie wieder entzündet werden.

Die (im Orchester meisterlich geschilderte) Liebesnacht Diemuts mit Kunrad gibt der Stadt das Licht zurück. Zum dritten Mal nach 1912 und 1964 wird Richard Strauss' zweites Musiktheaterwerk an der Volksoper produziert, nun in konzertanter Form unter der musikalischen Leitung von Hans Graf.

Konzertante Aufführung in deutscher Sprache
Werkeinführung jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn (Premiere ausgenommen) im Galerie-Foyer

Besetzung:

Choreinstudierung Holger Kristen
Dirigent Hans Graf

Schweiker von Gundelfingen, der Burgvogt Roman Sadnik
Ortolf Sentlinger, der Bürgermeister Andreas Daum
Diemut, seine Tochter Kristiane Kaiser
Elsbeth, Gespielin Elvira Soukop
Wigelis, Gespielin Martina Mikelić
Margret, Gespielin Birgid Steinberger
Kunrad, der Ebner Dietrich Henschel
Jörg Pöschel, der Leitgeb Stefan Cerny
Hämerlein, der Fragner Alexander Trauner
Kofel, der Schmied Yasushi Hirano
Kunz Gilgenstock, der Bäck und Bräuer Günter Haumer
Ortlieb Tulbeck, der Schäfflermeister Alexander Pinderak
Ursula, seine Frau Alexandra Kloose
Ruger Aspeck, der Hafner Karl-Michael Ebner
Walpurg, seine Frau Caroline Melzer


Vergangene Termine