Theater

Festspiele Reichenau 2014


Die Festspiele Reichenau zählen heute zu den erstrangigen Adressen im österreichischen Sommer-Festspielkalender. Dabei entwickelten sich sich aus einem anfänglichen Geheimtipp für dreitausend Theaterfreunde zu einem Anziehungspunkt für derzeit rund 40.000 Besucher.

Werke von Künstlern, die zu dieser Gegend in Beziehung stehen wie Johann Nestroy, Arthur Schnitzler, Karl Kraus, Franz Werfel, Stefan Zweig usw. bilden den thematischen Schwerpunkt. Es kommen aber auch Werke von internationalen Dichtern, deren Werk zum Thema Sommerfrische und Landleben passt wie z.B. die „großen Russen“ Tschechow, Gorki, Turgenjew zur Aufführung.

Im Neuen Spielraum, dem „Freigeist“ der Festspiele, werden jeweils ein neuer interessanter Dichter, wie z.B. Daniel Kehlmann/„Ruhm“ oder eine neue Bühnenfassung eines bekannten Prosa-Werkes, wie z.B. „Fräulein Else“/Arthur Schnitzler vorgestellt.


Vergangene Termine