Jazz · World Music

Festival der Jüdischen Kultur 2016


«Les Yeux Noirs» spielten ihren unverkennbaren Musikstil in weit mehr als tausend Konzerten auf fünf verschiedenen Kontinenten: Elemente von «Jazz Manouche», Roma-, Jiddisch- und Klezmer-Musik – in einem neuen Zusammenspiel der Instrumente.

Die musikalische Weltreise von «Les Yeux Noirs» mit Gipsy-Rock und Jiddisch-Pop begann 1992. Gegründet wurde das Sextett (zwei Geigen, Violoncello, Akkordeon, Gitarre und Kontrabass) von den Brüdern Erich und Olivier Slabiak, deren Onkel Léo, ein bekannter Jazz-Musiker, viele Jahre mit Django Reinhardt spielte.


Vergangene Termine