Klassik

Fest der Stimmen: Stabat Mater


Schöngesang, dramatischer Schwung und theatralische Wirkungen – Gioachino Rossini - der Meister aus Pesaro ließ sein gesamtes musikalisches Können noch einmal für eines seiner letzten Werke in ein neues, geistliches Gewand einfließen: Arien, a-capella-Chöre und ein wirkungsvoller, großes Orchestersatz rissen das Publikum schon bei der Uraufführung mit. Dafür holt Dirigent Michael Lessky ein hochkarätiges junges Solistenensemble und den führenden Chor aus Udine aus dem Heimatland der Vokalmusik ins MuTh nach Wien.

Gioachino Rossinis "Stabat Mater"


Vergangene Termine