Klassik

Fest der Freude


Zum Gedenken und der Freude über die 74. Wiederkehr der Befreiung von der nationalsozialistischen Terrorherrschaft wird am 8. Mai 2019 um 19:30 Uhr am Wiener Heldenplatz gefeiert.

Das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) veranstaltet zum siebten Mal das Fest der Freude mit einem Konzert der Wiener Symphoniker. Das Fest der Freude widmet sich im Jahr 2019 neben dem Tag der Befreiung auch den inhaltlichen Schwerpunkten Europa und Menschenrechte. Kurzvideos zum Fest der Freude mit einer Botschaft der Europäischen Kommission, der Botschafter der Befreiernationen, der Israelitischen Kultusgemeinde, des Verein GEDENKDIENST und des Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes werden das Fest der Freude eröffnen.

Der Festakt wird mit den Worten von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und der Begrüßung von MKÖ-Vorsitzender Willi Mernyi eingeleitet. Das Highlight des Festaktes wird die Rede des Zeitzeugen und KZ-Überlebenden Shaul Spielmann sein. Die Wiener Symphoniker werden 2019 unter der Leitung der finnischen Dirigentin Eva Ollikainen und mit Stargeiger Pekka Kuusisto wiederum ein kostenloses Open-Air-Konzert aufführen.

Auch 2019 ist das Musikprogramm der Wiener Symphonikern wieder eng am übergreifenden Thema der Feierlichkeiten angelehnt. Das Programm zeichnet dabei einen musikalischen Bogen von den Wirren der Vorkriegszeit über das Grauen der Diktatur bis hin zur Freude über den letztlichen Triumph der Menschlichkeit. Wie in den letzten Jahren schließt das Fest der Freude mit der "Ode an die Freude" aus Beethovens Neunter Symphonie, die dieses Jahr von Conchita gemeinsam mit dem Publikum singen wird. Durch die Veranstaltung führt Katharina Stemberger.

Das Fest der Freude findet bei jedem Wetter am Wiener Heldenplatz statt. Sitzplätze sind für Ältere und Menschen mit besonderen Bedürfnissen beschränkt vorhanden. Sitzplatzreservierung ist leider nicht möglich. ORF III überträgt die Veranstaltung live.


Vergangene Termine