Literatur

Fertig im Kopf - eine Collage zum Thema Jugendgewalt


"Man will das gar nicht glauben. Dass so einer hier in der Straße gelebt hat und dass man mit ihm sogar geredet hat. Das macht mir Gänsehaut. Man liest ja immer wieder, wie die so sind, also so jugendliche Gewalttäter. Und wenn Sie mich heute fragen, muss ich Ihnen sagen, dass es da schon das eine oder andere Anzeichen gab."

Ausschließlich mit Zitaten von Gerichtsbesuchern und Bekannten nähert sich „Fertig im Kopf“ dem Thema Jugendgewalt. Streitbar und abgründig. Zugrunde liegen echte Aussagen im Rahmen eines Falls der 2007 vor dem Jugendschöffengericht in Leipzig verhandelt wurde, erweitert um Zitate zu zwei weiteren Jugendstraftaten. Zusammensgestellt wurde die Collage von Horst Dinges. Zusammen mit Claudia Carus wird er diesen Abend im read!!ing room bestreiten.

Horst Dinges, künstlerischer Leiter, Schauspieler & Regisseur. Er beschreibt sich wie folgt: "43 Jahre alt, 2574 Auftritte, 87 Rollen, 31 Inszenierungen, künstlerische Leitung, Schuhgröße 45, schauspiel münchen, Uni Leipzig, Hutgröße 62, Schlingensief-Produktion, Magisterstudium Theaterwissenschaft, Schauspielausbildung, Musiktheaterproduktionen, Liefers, Arango, Kleidergröße 52, Kellner, Liefers, 234 Gastspielorte, Stadttheater Heidelberg, Carl-Theater, ZDF, Sat 1, Gerichtsreporter, Festspiele Schloss Neersen, 1 Kind, Stuttgarter Theaterpreis, Radio Neckarburg, verheiratet, Kinderoper Papageno, Riemann, Acting-Power, Schwarz, Kursleitung, Gastrotheater…"

Claudia Carus wurde 1985 in Berlin geboren. Bereits seit ihrer Kindheit wirkte sie in verschiedenen Tanz-, Musical- und Schauspielproduktionen mit und war zudem Mitglied verschiedener Musikgruppen und Bands, bei denen sie für die Liedtexte verantwortlich war, Gitarre spielte und sang. Nach einer einjährigen, berufsvorbereitenden Musicalausbildung im Studio für Musical- und Musiktheater Paul Hindemith in Berlin, studierte sie von 2007 bis 2011 Schauspiel an der
Bayerischen Theaterakademie August Everding. Währenddessen spielte sie in diversen Produktionen, unter anderem in »Dogville« und »Manderlay« am Metropoltheater München (Regie: Jochen Schölch) – mit beiden Stücken konnte sie im Rahmen eines Gastspiels beim International Arts Festival in Shanghai auftreten. Darüber hinaus war sie als Sängerin in der Reihe »Suchers musikalische Leidenschaften« (Musikalische Leitung: Christoph Weber) im Prinzregententheater und bei Gastspielen am Nationaltheater Weimar, dem Metropoltheater München und am Cuvilliés Theater München zu sehen. Von der Spielzeit 2011/2012 bis 2014/2015 war Claudia Carus Ensemblemitglied am Salzburger Landestheater, wo sie unter anderem als „Jungfrau von Orleans“,
„Pippi Langstrumpf“, „Minna von Barnhelm“ und „Anne Frank“ zu sehen war. Anfang 2015/2016 spielte sie dort noch in »Shakespeare im Park: Verliebte und Verrückte«, gefolgt von einem Sommertheaterengagement in Wien und einer Produktion beim Theaterherbst Grenzenlos in Zwettl und dem Akzent Theater Wien unter der Regie von Marius Schiener. Zur Zeit lebt Claudia Carus als freie Schauspielerin und Musikerin in Wien.


Vergangene Termine