Pop / Rock

Fenster - Neue Heimat


Das musikalische Schaffen des amerikanisch-deutsch-französischen Quartetts Fenster steht im Zeichen der Dekonstruktion. Ihre Songs sind spartanisch instrumentiert, zugleich aber verspielt, melancholisch, melodiös und ätherisch.

Während es auf ihrem ersten Album „Bones“ noch ordentlich rauschte und knisterte, vertiefte sich das Quartett auf dem Nachfolgealbum „The Pink Caves“ in die psychedelischen Welten der 50er-Jahre, die Erinnerungen an die Filme von David Lynch wachrufen, und sangen tatsächlich von Glühwürmchen, Eulen und der wahren Liebe.

Live-Konzerte der Band oszillieren zwischen Selbstbeherrschung und Explosion, zwischen Krach und Stille – vor einem absurd-minimalistischen Bühnenbild mit Sonnenuntergang und Palme.

Anschließend im Festivalzentrum DJs Jambon Beurre (FR)


Termine

Es sind uns leider keine aktuellen Termine bekannt.