Tanz

Fein


In „Fein“ versuchen die Tänzerin Sabine Prokop und die Harfenistin Luise Enzian in die Tiefen der Wahrnehmung eigener Empfindungen einzutauchen. Nicht expressionistische Gefühls­ausflüge sind hier Forschungsobjekt, sondern das Leise und Berührende, das doch immer spürbar sein kann.

Es ist der Versuch Impulse und Reize zu reduzieren, sich und dem Zuschauer Stille und Leere zu erlauben, ohne in zeitgenössischen Gefühlspragmatismus, in reißerische Provokation oder manipulative Effekte zu fallen.

Ziele und Ansprüche der Produktion, die nicht plansollmäßig erfüllt werden müssen, sondern denen sich die Choreografin und Tänzerin Sabine Prokop und die Harfenistin Luise Enzian mit Offenheit stellen möchten. Künstlerische Grundlage sind die Praxis der Achtsamkeit aus dem Buddhismus, Renaissancemusik, Barocktanz und zeitgenössischer Tanz. Die Performance will feine Linie ziehen, abzeichnen und gravieren-ein feines Netz spannen um Inhalte in der Stille und Einfachheit zu finden.


Vergangene Termine