Theater

Federico León: Las ideas


Federico León ist sowohl Theater- als auch Filmregisseur und bewegt sich permanent zwischen diesen beiden Disziplinen – in seinen Stücken und Filmen ist das unübersehbar, die beiden künstlerischen Welten überschneiden und beeinflussen sich und stehen in ständigem Bezug zueinander.

„For a moment, we can go inside the head of an artist, immerse ourselves in his ideas through the prism of his computer. We see how he writes, deletes, corrects and surfs the web. We discover his archives, his mechanisms of association, organisation, the way things are ordered and disordered.“ Federico León

Federico León ist sowohl Theater- als auch Filmregisseur und bewegt sich permanent zwischen diesen beiden Disziplinen – in seinen Stücken und Filmen ist das unübersehbar, die beiden künstlerischen Welten überschneiden und beeinflussen sich und stehen in ständigem Bezug zueinander.

Seine aktuelle Bühnenarbeit stellt den Vorgang kreativen Schaffens und die Entwicklung von Projektideen in den Mittelpunkt – im Spannungsfeld von Banalität und Genialität des künstlerischen Arbeitsprozesses. Las ideas lässt teilhaben an den ersten Momenten eines Projekts: an Ideen, die herumschwirren, manchmal weiterentwickelt und verwirklicht, aber nicht selten genauso oft verworfen werden. Das Ergebnis ist ein amüsanter Dialog zwischen zwei Künstlern, ein Austausch über Alltägliches und Kreatives, ein Ideen-Pingpong, bei dem die Protagonisten immer mehr auf Abwege geraten.

Federico León, seit fast zwanzig Jahren erstmals wieder selbst als Schauspieler auf der Bühne, reflektiert mit seinem Text einerseits das eigene Schaffen sowie sich selbst als Künstler und hinterfragt andererseits die mitunter überhöhte Vorstellung, wie Kunstproduktion vonstattengeht. 1975 in Argentinien geboren, arbeitet er heute als Regisseur, Schauspieler, Performer und Autor. Seine Werke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und auf der ganzen Welt präsentiert.


Vergangene Termine