Theater

Faust I


Das unterirdische Ziegelgewölbe des Festsaals der Seegrotte bietet die ideale Kulisse für die Sinnsuche des Faust, die als hautnahes Theatererlebnis mit großartigem Ensemble dargeboten wird.

2014 wurde Faust I in der viel umjubelten, komprimierten, werktreuen Inszenierung von Tamás Ferkay aufgeführt. 2015 wird diese Produktion im Gedenken an den im November verstorbenen Ausnahmekünstler in teilweiser Neubesetzung unter der Regie von Andreas Berger gezeigt.
Das unterirdische Ziegelgewölbe des Festsaals der Seegrotte bietet die ideale Kulisse für die Sinnsuche des Faust, die als hautnahes Theatererlebnis mit großartigem Ensemble dargeboten wird.
Die Handlung
Trotz all seines Wissens bleibt Faust verborgen, „was die Welt im Innersten zusammenhält“. Auch die Magie bringt ihn nicht weiter und er sieht im Freitod die letzte Möglichkeit grenzenloser Seinserfahrung. Doch Osterglocken und Gesänge verhindern diesen Schritt.
Faust schließt mit Mephisto eine verhängnisvolle Wette ab: Sollte er je einen Augenblick der Zufriedenheit erleben - „verweile doch, du bist so schön“ - gehört seine Seele dem Teufel. Im Gegenzug gewährt ihm Mephisto wieder Jugend und zeigt ihm irdische Vergnügungen, die in der Beziehung zum unschuldigen Gretchen ihren Höhepunkt finden. Die Tragödie nimmt ihren Lauf, denn nach dem Tod ihrer Mutter sowie ihres Bruders und der Tötung ihres Kindes verfällt das von Faust verlassene Gretchen dem Wahnsinn. …

Verkauf:
Seegrotte: Mo – So 9.00 – 15.00 Uhr, 02236/26 364 (Barzahlung)
Mödling info.service, Kaiserin-Elisabethstr. 2:
Mo – Fr: 9.00 -12.30, 13.30 – 17.00 Uhr, 02236/26 727
oeticket – Verkaufsstellen (Libro, Raika, Volksbank, Erste, Trafikplus, Saturn etc.) 01/96 0 96, www.oeticket.com
Abendkassa an Spieltagen: 1 Stunde vor Beginn
Wichtige Hinweise:
Lufttemperatur im Festsaal: ca. 12° C
Sitzauflagen und Gratis-Decken vorhanden
Fußweg(Stollen)länge bis zum Festsaal: 300m,
daher letzter Einlass 10 min. vor Beginn!
für Klaustrophobiker, Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer nicht geeignet
Anfahrt zur Seegrotte:
2371 Hinterbrühl, Grutschgasse 2a:
PKW: A21 Abfahrt Gießhübl, grüne Pfeile >Seegrotte
Öffentliche Verkehrsmittel: Schnellbahn bis Mödling, Bus 364 und 365 Richtung Hinterbrühl bis Haltestelle Seegrotte (www.vor.at)


Vergangene Termine