Pop / Rock

Farewell Dear Ghost, Destiny’s Patient


Farewell Dear Ghost
Nach dem Debütalbum We Colour The Night (2013) und der EP SKIN (2016) ist im Oktober 2017 Farewell Dear Ghost’s zweites Album NEON NATURE erschienen. Farewell Dear Ghost lehnen sich mit großer Geste aus dem Fenster und sind sich dabei nicht zu schade, wichtige Fragen zu stellen. Der Indie-Background darf aber auch glitzernd nach Pop schmecken, auch wenn der Grat schmal wird. Gerade bei den zahllosen Live-Auftritten der letzten Jahre hat der österreichische Vierer bewiesen: Dieser Tanz auf der Rasierklinge kann gelingen.
Die letzten Jahre hat die Band in einem Wirbelwind aus Touren durch Europa, China und Südkorea verbracht, erfolgreich kleine und große Bühnen und so renommierte Festivals wie zuletzt im Jänner das Eurosonic Noorderslag bespielt. Philipp Szalay, Philipp Prückl, Alex Hackl und Andreas Födinger beweisen auch mit dem aktuellen Album NEON NATURE Stilsicherheit, eingebettet zwischen wohldosiertem Pathos, Indie und Pop.
Gekrönt wurde die Veröffentlichung des Albums durch den Gewinn des Radio FM4 Amadeus Awards 2018, einem der begehrtesten Musikpreise des Landes, und einen Live-Auftritt bei der Verleihung im April 2018.

Destiny’s Patient
ist ein Kunst-Projekt, bestehend aus drei Mitgliedern. Das Musikgenre in dem sich die Band wiederfindet ist ‘Art Pop’, worunter man auch Künstler wie Frank Ocean, Bilderbuch und Lady Gaga finden kann. Jedoch, im Gegensatz zu den zuvor genannten Künstlern, thematisiert Destiny’s Patient düsterere Themen und das spiegelt sich auch in der gesamten Erscheinung, inklusive der Musik, wieder.
Zur Zeit arbeitet die Band an mehreren Projekten. Das Aktuellste davon ist eine SP-Serie, die im Laufe des Jahres veröffentlicht wird. Im Hintergrund arbeitet die Gruppe auch noch an ihrem Debut-Album, dass 2019 erscheinen soll.


Vergangene Termine