Theater

Fangnetz


Fangnetz spiegelt in vier packenden Szenen die Gefahren aber auch die Vorteile des Internets und der sozialen Netzwerke wieder.

Die Szenen sind von Tatsachenberichten und Fällen der Kinder und Jugendanwaltschaft (KIJA) Oberösterreich abgeleitet und in enger Zusammenarbeit mit der KIJA von der theaterachse in Szenen gesetzt.

Es werden Themen wie Internetsucht, Cyber-Mobbing, Cyber-Stalking und Cyber-Bullying aufgezeigt und das Stück leitet am Ende ansatzlos in eine Diskussion mit den Jugendlichen über. Die theaterachse spielt direkt und ungeschönt in der Sprache der Jugendlichen. 2010 wurde die theaterachse für das Projekt SELBER SCHULD der österreichische Präventionspreis verliehen.

REGIE Mathias Schuh
MIT Anna Paumgartner - Bina Blumencron - Christian GeroldingerSPIELDAUER ca. 50 min


Vergangene Termine