Vortrag

Fachtagung Weisheit & Verblödung


Klassische Neuropsychiater wie Jaspers, Kretschmer, Kraepelin und Binswanger verstanden unter dem Begriff der Verblödung den Verlust intellektueller oder emotionaler Fähigkeiten und den damit zusammenhängenden Zerfall der Persönlichkeit. Den Begriff der Weisheit hingegen verwendet die Philosophie seit über zwei Jahrtausenden - die Medizin hat ihn jedoch erst vor wenigen Jahren für sich entdeckt.

Erleben Sie renommierte Vortragende aus Medizin, Wissenschaft, Philosophie und Theologie, welche die beiden Gegensätze analysieren und aufzeigen inwieweit sie frei sind, ein weiser Mensch zu werden!

DAS PROGRAMM
MICHAEL WINTERHOFF - Wie unsere Kinder verblöden: Was in der Schule falsch läuft.
RAPHAEL M. BONELLI - Wo Es war soll Ich werden: Vom Trieb zur Weisheit.
HANNA-BARBARA GERL-FALKOVITZ - Warum Weisheit schmeckt und Blödheit nicht.
MANFRED SPITZER - Von der Digitalen Demenz zur Smartphone-Pandemie.
WILHELM IMKAMP - Glaube, Weisheit und Verblödung. Eine Provokation.
FORTBILDUNGSPUNKTE

Bei der Österreichischen Ärztekammer, dem Berufsverband Österreichischer PsychologInnen und dem Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie sind jeweils Fortbildungspunkte eingereicht.


Vergangene Termine