Neue Klassik

Extended Piano – Resonances


Arnold Schönberg symbolisierte 1909 in seinem Klavierlied »Am
Strande« fernes Meeresrauschen mittels eines »Flag[eoletts]. durch
tonlos Niederdrücken der Tasten«. So wurde die Klangwelt des
Klaviers erstmals mit einem Resonanzklang bereichert, den Schönberg
im selben Jahr auch in seinem Klavierstück op.11/1 einsetzte. In unterschiedlichen
kompositorischen Ausprägungen spürt das Programm
dem Potenzial dieses Phänomens nach: der Spannung zwischen Stille
und Klang, Impuls und Nachhall sowie dem Spiel mit Obertönen und
Klangfarben.

Programm:

Arnold SCHÖNBERG - Klavierstück op. 11/1
Hans Erich APOSTEL - Kubiniana op. 13/1, 5 und 8
Henry COWELL - Sinister Resonance; Tiger
John CAGE - Pastorale Nr. 1
Karlheinz ESSL - Sequitur XIII
Jörg WIDMANN - Hallstudie

Mit:
Katharina Bleier, Klavier
Karlheinz Essl, live-electronics


Vergangene Termine